Subluxation bedeutet:
1. Fehlstellung - 2. Fixierung - 3. Nervendruck.

Kommt es zu Wirbelfehlstellungen – verbunden mit Fixierungen – entsteht daraus ein Nervendruck, der auch als Subluxation bezeichnet wird.

Der Informationsfluss zwischen Gehirn und Körperzellen ist nicht mehr optimal gewährleistet und es können Krankheiten und Schmerzen entstehen.

Eine Subluxation kann lange Zeit von Ihnen unbemerkt bestehen und trotzdem über eine Störung des Nervenflusses Ihre Gesundheit boykottieren. Da Subluxationen (Nervenstörungen) oft lange Zeit schmerzfrei sind, werden Sie eventuell mit Endresultaten konfrontiert, ohne zu wissen, dass Subluxationen die Ursache dafür sein können.

Ob hinter Ihren Beschwerden eine Subluxation steht, kann der Chiropraktor für Sie herausfinden. Er nimmt Druck von Ihrem Nervensystem indem Fehlstellungen der Wirbel korrigiert und Fixierungen gelöst werden. Dieses nennen wir Justierung.