Was passiert denn danach?

Nach den ersten Behandlungen gilt es, den optimierten Stand der Wirbelsäule zu stabilisieren und schließlich in langen Abständen präventiv auf erneute Subluxationen hin zu kontrollieren.

Begleitend werden weitere Naturheilverfahren
eingesetzt, um die Selbstheilungskräfte zu aktivieren.

Der beste Grund zum Chiropraktiker zu gehen ist
die Prävention.